ars mundi-Traumreisen Logo
0421 160 56 8789
arsmundi@hanseatreisen.de
Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr

Logo

Kunstmesse Armory Show, bekannte Museen, Galerien & Musik

Kunst- und Kulturreise New York

Termine 2020:
05.03 - 12.03
ab3.080,-
pro Person inkl. MwSt.

Ihre Highlights

KunstreiseFlug inklusiveKulturreiseAusflüge inklusiveReisebegleitung inklusive

Reiseverlauf auf einen Blick

Programm

1. Tag, Donnerstag, 5. März 2020

Anreise nach New York

Flug vom gebuchten Flughafen nach New York. Nach der Ankunft gegen 16 Uhr in New York geht es mit dem Transferbus zum zentral gelegenen Hotel. Nach dem Zimmerbezug steht ein erster Erkundungsspaziergang durch die Straßenschluchten Manhattans an, unter anderem zum Rockefeller Center an der berühmten Fifth Avenue. Insgesamt 21 Hochhäuser umfasst das gesamte Areal. Ziel der Tour ist der Times Square, der vor allem abends von überdimensionalen Bildschirmen mit grellen Werbebotschaften illuminiert wird. Dort tauchen Sie mitten in das Herz vom „Big Apple“ ein.

2. Tag, Freitag, 6. März 2020

Stadtführung und Guggenheim Museum

Empire State Building, Brooklyn Bridge, Central Park, das UN-Gebäude, die Wall Street und natürlich die Freiheitsstatue: Die Liste der weltbekannten Wahrzeichen New Yorks ließe sich beliebig fortsetzen. Einen Überblick über die Fülle an einzigartigen Sehenswürdigkeiten New Yorks bietet eine Stadttour am heutigen Vormittag. Die Rundfahrt endet am Guggenheim Museum. Hier ist eine kurze Pause für einen Mittagsimbiss vorgesehen, bevor Sie das vom US-Architekten Frank Lloyd Wright entworfene Gebäude des Guggenheim Museums betreten – der Bau ist inzwischen selbst zu einer New Yorker Sehenswürdigkeit geworden, die fast so berühmt ist wie die Werke der Künstler im Inneren. Der konische Bau ist ein Unikum im New Yorker Stadtbild. Zu den bekanntesten hier ausgestellten Künstlern zählen Édouard Manet, Paul Cézanne und Oskar Kokoschka. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der abstrakten Kunst. Denn es waren Maler wie Wassily Kandinsky und Robert Delaunay, die es Museumsgründer Solomon Guggenheim angetan hatten.

3. Tag, Samstag, 7. März 2020

MoMA – The Museum of Modern Art

Heute Vormittag verdient das Museum of Modern Art, das MoMA, Ihre ganze Aufmerksamkeit. Bei einer Sonderführung wird eine der interessantesten Kunstsammlungen weltweit gezeigt. Werke weltberühmter Künstler wie Claude Monet, Pablo Picasso und Jackson Pollock sind im MoMA ausgestellt. Darüber hinaus ist das von dem japanischen Star-Architekten Yoshio Taniguchi entworfene Museumsgebäude selbst bereits ein Kunstwerk. Im Anschluss an die Führung bleibt selbstverständlich noch genügend Zeit, um die gewonnenen Eindrücke individuell zu vertiefen. Etwa bei der Betrachtung der Bilder eines René Magritte, dessen Wahrnehmung von Realität und Traum, Kindheitserinnerungen und unerfüllte Wünsche Ausdruck in surrealen Bildern fanden. Scharfe Kontraste und Konturen sowie eine teils strenge Linienführung verleihen seinen Motiven einen fast schon realen Charakter. Ein Meister der Verfremdung der Wirklichkeit ist auch der sächsische Maler, Zeichner und Bildhauer Georg Baselitz, der für seine um 180 Grad gedrehten Motive bekannt ist wie etwa bei „Woodmen“. Im Anschluss bietet sich Ihnen die Gelegenheit die Straßenschluchten von Big Apple auf eigene Faust zu erkunden.

4. Tag, Sonntag, 8. März 2020

Armory Show

Ein ganz besonderer Kunstgenuss steht heute bevor: der Besuch der Armory Show. Mehr als 200 Galerien aus aller Welt stellten 2019 ihre zeitgenössischen Werke auf der größten Kunstmesse der USA aus, die jedes Jahr Künstler, Galeristen, Kuratoren, Kritiker und Sammler aus aller Welt anlockt. Ein gemeinsamer Bummel führt am Vormittag – nach einer Fahrt in einem der berühmten New Yorker Taxis, den Yellow Cabs – zum Ausstellungs­gelände. Dazu gehören die Piers 92 und 94 am Hudson River. Im ersten liegt der Fokus auf modernen Werken des 19. und 20. Jh., während nebenan auf dem zweiten Pier Werke der aktuellen Künstlergeneration zu sehen sind. Danach bleibt viel Zeit, um selbst zwischen den Ständen entlangzuschlendern und Eindrücke zu sammeln. Eine Kaffeepause lädt dazu ein, über den vielfältigen aktuellen Kunstmarkt ins Gespräch zu kommen.

5. Tag, Montag, 9. März 2020

New Yorker Kunstszene und Jazz Club Birdland

New York ist bekannt für seine vielseitige Kunst und Kulturszene. Diese hat sich vor allem im Manhattaner Viertel Chelsea angesiedelt. Am heutigen Vormittag führt eine Fahrt mit der Subway nach Chelsea. Etablierte Kunsthändler wie auch junge Kreative, die es seit vielen Jahrzehnten von überall auf der Welt nach New York zieht, verleihen Chelsea einen ganz eigenen Charakter. In dem hippen Szenequartier finden sich zahlreiche Ateliers. Wer wissen will, welche Stilrichtung gerade angesagt ist oder wessen Durchbruch möglicherweise bald bevorsteht, ist in Chelsea genau richtig. Nach diesem Rundgang bleibt am Nachmittag Zeit für individuelle Erkundungen. Ihre begleitende Kulturwissenschaftlerin gibt Ihnen gerne Tipps, um weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken oder eines der zahlreichen Kulturangebote in New York zu nutzen. Mitte der 1920er Jahre verlagerte sich die Jazz Szene von Chicago nach New York. Ein Besuch im New Yorker Jazz Club „Birdland“ zeigt Ihnen am Abend wieso die Stadt mit dem Jazz untrennbar verbunden ist.

6. Tag, Dienstag, 10. März 2020

Metropolitan Museum of Art
Metropolitan Opera (zusätzlich buchbar)

Mit der Führung durch das 1872 eröffnete Metropolitan Museum of Art an der Fifth Avenue wird eines der bedeutendsten New Yorker Kunstmuseen besucht. In den USA ist es zugleich das größte seiner Art. Seine Sammlung enthält Werke verschiedenster Epochen. Dazu zählen vor allem Gemälde, Skulpturen, Plastiken und Fotografien moderner Künstler. So sind im Haus etwa Arbeiten des amerikanischen Fotografen William Klein, bekannt für seine Porträts von Großstädten, oder von Gerhard Richter zu sehen. Es war die Zeit, als Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein und Andy Warhol gerade die internationale Kunstwelt ins Staunen versetzten. Mit ihrer Abkehr von abstrakten Interpretationen hin zu einer betont einfachen und klaren Formensprache gehören sie zu den bekanntesten Vertretern der damals aufkommenden Stilrichtung Pop-Art. Ein weiteres Hauptaugenmerk der Dauerausstellung liegt überdies auf der Malerei des 19. Jh. – insbesondere auf dem französischen Impressionismus mit Bildern von Paul Gauguin, Paul Cézanne, Claude Monet und Vincent van Gogh. Nach dem Rundgang ist genügend Zeit für weitere Bildbetrachtungen oder individuelle Freizeit vorgesehen. Am Abend ist fakultativ ein Besuch in der Metropolitan Opera geplant. Zuvor besuchen Sie eine Konzertagentin in Ihrer Privatwohnung und erhalten bei Aperitif und Fingerfood eine kleine Einführung in die Oper „Der fliegende Holländer“. Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom niederländischen Kapitän Bernard Fokke, der mit seinem Geisterschiff über die Weltmeere kreuzt. Laut der Expertin ist es eine besonders sehenswerte Aufführung in der MET.

7. Tag, Mittwoch, 11. März und 8. Tag, Donnerstag, 12. März 2020

New York – Heimreise

Heute endet der Aufenthalt in New York. Nach dem Zimmer Check-Out führt Ihre Fahrt zunächst über den East River, in den größten New Yorker Stadtteil Brooklyn. Dort können Sie die typischen „brownstone houses“ bewundern und besuchen im Rahmen einer Führung, das Brooklyn Museum, eines der ältesten und größten Museen der USA. Anschließend bleibt Zeit für weitere Erkundungen im Museum, oder einen Spaziergang im angrenzenden Brooklyn Botanical Garden. Rund 10.000 verschiedene Pflanzenarten locken jedes Jahr knapp eine Million Besucher in den Park - besonders zur Zeit der Kirschblüte, ab Mitte März. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen und gegen 18 Uhr der Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gebuchten Flughafen am 12.03.2020.

Ihre Reise

New York gehört zu den bedeutendsten Metropolen der Welt. Doch nicht nur Sehenswürdigkeiten wie der Freiheitsstatue, dem Times Square, der Wall Street und dem Broadway verdankt der „Big Apple“ seine Berühmtheit – es ist vor allem die überaus vielseitige Kunst- und Kulturlandschaft, die seit vielen Jahrzehnten kreative Menschen aus aller Welt in die Stadt lockt. Der Fokus dieser achttägigen Reise liegt deshalb auf den zahlreichen weltbekannten Kunstmuseen und Ausstellungen New Yorks. Neben dem Besuch der Armory Show, der bedeutendsten und größten Kunstmesse der USA, sowie exklusiven Sonderführungen durch das Guggenheim Museum, das Museum of Modern Art und das Metro­politan Museum of Art bleibt auch genügend Zeit, die moderne New Yorker Kunstszene kennenzulernen. Außerdem bietet die Reise auch abseits der bildenden Künste zahlreiche kulturelle und unterhaltsame Highlights, fakultativ etwa eine Opernvorstellung in der Metropolitan Opera oder den Besuch eines Jazz Clubs.

Ihr Hotel in New York: Wie eine Oase der Ruhe liegt dieses Hotel Intercontinental New York Times Square (Landeskategorie: 4 Sterne Plus) in Manhattans Theater-, Restaurant-, Mode- und Geschäftsviertel. The Lounge ist der perfekte Ort, um nach dem Dinner einen Cocktail zu genießen.

Ihre Reisebegleiterin: Die Kulturwissenschaftlerin Annette Schneider, die u. a. für das Musikfest Bremen und für die Kunsthalle Bremen arbeitet, kennt sich mit der Kunst- und Musikszene New Yorks bestens aus, doch auch für alle anderen kulturellen Fragen ist sie Ihre kompetente Ansprechpartnerin.

Das ist alles inklusive

Ihre Anreise
  • Linienflüge mit Lufthansa oder einer renommierten Partnerfluggesellschaft von Hamburg und München nach New York in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

Ihre Abreise
  • Linienflüge mit Lufthansa oder einer renommierten Partnerfluggesellschaft zurück nach Hamburg und München in der Economy Class (Umsteigeverbindungen)

Während der Reise
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

  • 6 Übernachtungen im Hotel Intercontinental New York Times Square (Landeskategorie: 4 Sterne Plus)

  • Hotel-Gepäckträgergebühren für ein Gepäckstück (An- und Abreise)

  • Besuch und Führung im Guggenheim Museum

  • Besuch und Führung im MoMA

  • Besuch und Führung auf der Kunstmesse Armory Show

  • Jazz Club Birdland, Besuch und Cocktail

  • Besuch und Führung im Metropolitan Museum of Art

  • Besuch und Führung im Brooklyn Museum

  • Geführter Galerienbummel

  • 2 x Kaffeepause

  • 7-Tage-Ticket Subway/Metro

  • Alle im Programm genannten Besichtigungen, Führungen und Eintrittsgelder

  • Reisebegleitung durch eine versierte deutsche Kulturwissenschaftlerin

  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine & Preise

Reisepreise pro Person inkl. MwSt.

Euro

im Doppelzimmer

3.080,-

im Doppelzimmer zur Alleinbenutzung

4.080,-

Zzgl. ESTA-Gebühren in Höhe von derzeit USD 14,– p.P.

Zusatzleistungen

Aufpreis für mehr Sitzkomfort für Ihren Langstreckenflug pro Strecke (nach Verfügbarkeit)

Aufpreis Premium Economy Class pro Strecke

470,-

Aufpreis Business Class pro Strecke

1.680,-

Besuch einer Vorstellung in der Metropolitan Opera

210,-

Wichtige Informationen

Einreisebestimmungen: Für USA-Einreisen ist zudem eine Online-Registrierung (ESTA), gegen Gebühr von derzeit USD 14,– p.P., vor Reiseantritt notwendig. Nähere Informationen erhalten Sie mit der Reisebestätigung von uns.

Reisedokumente: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen, maschinenlesbaren, bordeauxfarbenen Reisepass. Sollten Sie einer anderen Staatsbürgerschaft angehören, weisen Sie uns bitte darauf hin. Wir beraten Sie gern.

Gesundheitshinweise: Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt in vielen Zielgebieten einen Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A, Typhus und ggf. FSME. In einigen Gebieten wird eine Gelbfieber- und Tollwutimpfung empfohlen bzw. behördlich vorgeschrieben und auf das Risiko einer Infektion mit Malaria oder Denguefieber hingewiesen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig (ggf. bei Ihrem Hausarzt) über Infektions- und Impfschutzmaßnahmen sowie andere Prophylaxe. Zusätzlich weisen wir in diesem Zusammenhang auf die Internetseite des Centrums für Reisemedizin www.crm.de und die entsprechenden Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) hin. Aktuelle medizinische Hinweise: Die WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.

Ein Wort in eigener Sache: Vor dem Besuch der Vorstellung in der Metropolitan Opera ist ein kleiner Empfang geplant. Sarah Stephens, eine Kennerin der Szene, wird eine kurze Einführung zur Met geben. Für den Besuch der Opernaufführung sind Karten der gehobenen Kategorie „Dress Circle“ bei der Konzertagentur angefragt. Anschließend ist ein Tisch im berühmten Café Fiorello gegenüber der Oper für einen „After Opera Drink“ reserviert. Aufgrund der diversen Spaziergänge und Besichtigungen ist die Reise für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nur eingeschränkt geeignet. Sollte es zu Veränderungen kommen, wird die Reisebegleitung von einem anderen kompetenten Mitglied des „Reisebegleiter-Teams“ übernommen.

Währung: Der US-Dollar. Wir empfehlen außer einer geringen Menge an Bargeld die Mitnahme einer gängigen Kreditkarte.

Zahlungsmodalitäten: 20% Anzahlung des Reisepreises bei Buchung. Restzahlung bis 35 Tage vor Reiseantritt.

Mindestteilnehmerzahl für die durch uns zusammengestellte Gruppe: 15 Personen (bei Nichterreichen bis 4 Wochen vor Reiseantritt, sind wir berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten. Bei Absage erhalten Sie ein Ersatzangebot oder den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück). Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

Reiseveranstalter: Hanseat Reisen GmbH, Langenstr. 20, 28195 Bremen

Stand 07/19 - alle Angaben ohne Gewähr.

Reiseversicherungen: Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Komfortschutzpaketes inklusive einer Reiserücktrittskosten-Versicherung der Hanse Merkur Reiseversicherung AG, Hamburg. Bitte beachten Sie, dass wir Kunden mit Wohnsitz außerhalb der EU keine Versicherungen anbieten dürfen.

Flugplan-, (Hotel-) und Programmänderungen vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich der Erbringung der vertraglichen Beförderungsleistungen. Je nach Fluggesellschaft und Flugdauer werden Bordverpflegung und Getränke nur gegen Bezahlung angeboten.

Anfallende Mehrkosten: Wir bitten Sie zu beachten, dass Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie zusätzliche Trinkgelder, Verpflegung, sofern nicht inklusive, und andere individuelle Ausgaben nicht im Reisepreis enthalten sind und vor Ort nach Ihrem Ermessen zu entrichten sind.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Unser Angebot ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse.